Weblog von Martin Müller

1'616'727'272 Franken für die Limmattalbahn

Bild des Benutzers Martin Müller

Die Limmattalbahn werde 755 Millionen Franken kosten, wird landauf, landab kolportiert. Doch welche Kosten wirklich auf uns zukommen, will niemand sagen. Die DP tuts: 1.6 Milliarden. Ohne Fahrzeuge. Eine Herleitung.

SVPler befürwortet Raub!

Bild des Benutzers Martin Müller

Anhand der Kirchensteuerinitiative im Kanton Zürich wird die Doppelzüngigkeit der SVP, welche diese bisher meisterhaft kaschieren konnte, endlich transparent.

Mutloser und schwacher Stadtrat

Bild des Benutzers Martin Müller

Auch in der besinnlichen Zeit der Altjahrswoche werden wir nicht von trostlosen Nachrichten aus der Dietiker Exekutive verschont. Weil es noch keine Rechtsprechung zu unangemeldeten Besuchen bei Sozialhilfebezügern gibt, verzichtet der Stadtrat gleich ganz darauf.

Wegen zu geschlossen

Bild des Benutzers Martin Müller

Wenn Dietikon nächstes Jahr die Steuern nicht erhöht, so fehlen gemäss Stadtrat 9 Millionen aus dem Übergangsausgleich. Diese können gemäss ebendiesem Stadtrat nicht eingespart werden. Jetzt wollen wir mal sehen.

Fröhlich durchgewunken

Bild des Benutzers Martin Müller

Die ersten Stellungsnahmen der meisten politischen Parteien auf das Ansinnen des Stadtrats, die BZO dem eigenen Projekt "Flussbalkone" anzupassen, also das Gesetz zu ändern, damit gebaut werden kann, wie geplant, liessen mich eigentlich noch hoffen. Doch leider erstickten diese an der letzen Gemeinderatssitzung. Das Geschäft wurde recht komfortabel durchgewunken.

Mal ne Frage: Warum ist nicht alles von oben vorgegeben?

Bild des Benutzers Martin Müller

Es geht auf die Gemeindewahlen zu. Man merkt es an der Anzahl Vorstösse, mit denen Politiker jeglicher Couleur auf sich aufmerksam machen wollen. Einige von ihnen haben den bedenklichen Zustand des Finanzhaushalts zum Thema.

Geht der Krug nicht mehr zum Brunnen, versetzt man halt den Brunnen

Bild des Benutzers Martin Müller

Bauzonen Dietikon (Symbolbild)Es muss letzten Spätsommer beim Durchblättern der während des Urlaubs liegen gebliebenen Zeitungen gewesen sein, als ich erfuhr, dass unser Stadtrat lieber die Vorschriften der BZO dem städtischen Projekt "Flussbalkone" rund um die Krone anpasst, als das Projekt den Vorschriften. Nun ist das Geschäft im Gemeinderat gelandet und wird aller Voraussicht nach durchgewunken.

Mal ne Frage zum Planungsdebakel mit den "Flussbalkonen"

Bild des Benutzers Martin Müller

Wer verantwortet die widerrechtliche Planung der Neubauten um die Dietiker Krone, wie gross ist der Schaden für uns Steuerzahler und wer zieht die Verantwortlichen zur Rechenschaft? Diese Frage stellt die Demokratische Partei in ihrer laufenden Werbekampagne. Hier erfährst du mehr dazu.

Fragwürdiges Argument

Bild des Benutzers Martin Müller

Als Argument für den Familienartikel wird auch etwa ins Feld geführt, die Wirtschaft sei zunehmend auf die Arbeitskraft der Frauen angewiesen.

Umherkarren wird teurer. Und was wird billiger?

Bild des Benutzers Martin Müller

BundeshausSchauen wir wieder mal etwas über Dietikon hinaus, konkret nach Bern, so stellen wir fest, dass auch dort der Wurm drin steckt. Die Verkehrsinfrastruktur kostet mehr Geld, als vorhanden ist. Deshalb sucht der Bund verzweifelt nach Geldquellen.