Weblogs

Die Occupisten verwechseln was

Bild des Benutzers Martin Müller

Meinungsfreiheit tangiert?Die Occupisten, die nun während rund zwei Wochen auf dem Zürcher Lindenhof campiert hatten, mussten heute ihr Feld räumen. Das verletze ihre Meinungsfreiheit, sagen unter anderem die Jungsozialisten.

Demfall hätten wir noch ein paar Fragen...

Bild des Benutzers Martin Müller

Gibt immer noch zu reden: Krone Dietikon.Auf unsere Medienmitteilung betreffs Sonderprüfung Kronensanierung hin hat die Limmattaler Zeitung einen guten Artikel mit dem Titel "Ruf nach einer Sonderprüfung verhallt" gebracht. Er zeigt bestens auf, wie es in der Dietiker Politik läuft: Entrüstet zurückweisen, verwedeln und versanden lassen.

ETH: Back To The Future

Bild des Benutzers Martin Müller

Die ETH stellt wieder um von Alternativenergie auf Atomstrom. Das berichten heute viele Medien. Studenten und Professoren sind entsetzt, bestürzt, verärgert. Warum sie keinen Grund dazu haben.

Eine schwache Vorstellung

Bild des Benutzers Martin Müller

Der Gemeinderat hat die neue Polizeiverordnung genehmigt. Obwohl sämtliche Parlamentarier von der DP gebeten wurden, die Kompetenz für die Installation von Überwachungskameras dem Gemeinderat zuzuschreiben, hatte - trotz diversem Murren - niemand die Zivilcourage, diesen Antrag zu stellen.

Was für ein Bild!

Bild des Benutzers Martin Müller

Wenn der Blattmacher (es kann auch eine Sie sein) der Limmattaler Zeitung sich bei der Anordung dieser zwei Artikel zum Budget der Stadt Dietikon und zum Energielabel Gold und bei der Titelsetzung wirklich nichts gedacht haben sollte, dann ist ihm  mindestens ein hervorragender Zufallstreffer gelungen.

BVG der Politik entreissen

Bild des Benutzers Martin Müller

Dieser Tage wird dem interessierten Altersvorsorger (vulgo Arbeitnehmer) wieder einmal vor Augen geführt, wie die Höhe seines Vorsorgekapitals ein Spielball der Politik ist.

Etwas ist faul im Staate Dietikon

Bild des Benutzers Martin Müller

Die Stadt Schlieren hat ihr Budget bereits vor Wochen vorgelegt. In Dietikon hüllt sich der Stadtrat hartnäckig in Schweigen. Das befeuert die Gerüchteküche und regt die Phantasie an. Aktualisiert

 

So wird das nix, Leute!

Bild des Benutzers Martin Müller

Mit dem heutigen Wahltag wird es Zeit, die Kräfteverhältnisse und Resultate zu analysieren. Wir wollen dies anhand der provisorischen Schlussresultate für den Kanton Zürich, aber auch mit Blick aufs Limmattal tun.

Wählen heisst auswählen!

Bild des Benutzers Martin Müller

Bald sind Wahlen, was für Mitglieder und Sympathisanten der DP mangels eigener Liste eine besondere Herausforderung ist.

Jetzt muss ein neuer Slogan her

Bild des Benutzers Martin Müller

AkropolisDie vom Dietiker Stadtrat geprägte und vom Gemeinderat seit Jahren mit mehr oder weniger Murren durchgewunkene Finanzpolitik kapriziiert sich bekanntlich darauf, aus dem Finanzausgleich so viel wie möglich zu ergattern. So fliessen denn auch jährlich zwischen 10 und 15 Millionen ins Stadtkässeli.