Demfall hätten wir noch ein paar Fragen...

Bild des Benutzers Martin Müller

Gibt immer noch zu reden: Krone Dietikon.Auf unsere Medienmitteilung betreffs Sonderprüfung Kronensanierung hin hat die Limmattaler Zeitung einen guten Artikel mit dem Titel "Ruf nach einer Sonderprüfung verhallt" gebracht. Er zeigt bestens auf, wie es in der Dietiker Politik läuft: Entrüstet zurückweisen, verwedeln und versanden lassen.

Die Verwedelungstaktik der zitierten Gemeinderäte Romer (FDP) und Spahn (GP) ist interessant: Sie sähen keinen Sinn darin, angesichts des Abstimmungsresultats den Kronen-Nachtragskredit nochmals zu untersuchen.

Das verlangt auch niemand, denn der DP geht's gar nicht um diesen! Sondern um Verantwortlichkeiten und Schadenersatz für entgangene (Miet-)Zinsen.

Deshalb giessen wir noch etwas Oel schieben wir ein paar Fragen nach: Warum weigern sich die Herren stur, dies zu klären? Warum soll für den ausgewiesenen Schaden der Steuerzahler bluten? Ist die Projektführung der Stadt derart chaotisch, dass sich Verantwortliche für sechsstellige Schadenssummen nicht eruieren lassen?

Es liegt nah, dass man einfach niemandem auf den Schlips treten möchte, solange es nicht ums eigene Geld geht.

Zurück zum Zeitungstitel. Wir werden dafür sorgen, dass noch lange ein Echo nachhallt.

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)